Summsumm

Heute möchte ich euch mal eine meiner Lieblingsstauden vorstellen: Die Indianernessel. Letztes Jahr war es noch echt eine Rarität und ich habe ein Stück der Staude aus dem Garten meiner Mutter bekommen. Dieses Jahr bekommt man sie schon in jedem Baumarkt…

Auf dem Bild sieht sie leider schon etwas verregnet aus, aber das stört die Insekten gar nicht. Sobald die Sonne auf dem Busch liegt, schwirrt es darin wie verrückt, alle Blüten sind voll mit verschiedenen Sorten Bienen und Hummeln – und zwar in Massen! Im zweiten Jahr wird die Staude schon zu einem schönen ordentlichen Busch, nen guten Meter hoch und trotz der schmalen Stängel recht stabil. Auseinander gegangen ist der Busch tatsächlich erst beim ersten Unwetter dieses Jahr, ordentlich Sturm und ein Starkregen waren nicht so hilfreich – aber auch das war nichts, was nicht mit einem Stab und einem Staudenring zu lösen gewesen wäre.

Wer also eine schöne Bienenweide sucht und einen Quadratmeter Platz hat: Wir können Indianernesseln nur empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.